23. Juni 2020

Feierliche Zeugnisvergabe 2020

Unsere diesjährigen Abschlussklassen waren von der Covid-19-Pandemie emotional besonders betroffen. Nach zehn Schuljahren, davon vier an der Herbert-Hoover-Schule, gab es keine Klassenfahrten mehr, keine Ausflüge, kein Schulfest und keinen schillerndern Abschlussball ... ! Zum Schluss stellte sich zudem die Frage, dürfen sich alle noch einmal sehen oder bekommen unsere diesjährigen Absolventen ihre Zeugnisse in Kleingruppen im Klassenraum übereicht?

Zum Glück durften wir unseren 10. Klässlern am 23. Juni 2020 ihre Zeugnisse feierlich überreichen, klassenweise, mit Abstand, in der Aula, mit Blumen und unseren traditionellen roten Umschlägen und gemeinsamen Foto. Unsere Abschlussklassen und ihre Lehrer*innen haben unter diesen Bedingungen wunderschöne Feierstunden organisiert. Wir sind stolz auf euch!

Wir wünschen allen Schüler*innen mit euren vielen erfolgreichen Abschlüssen einen spannenden und erfolgreichen Start, als "junge Erwachsene", in einen neuen Lebensabschnitt. Einige kleine Eindrücke der Verabschiedungsfeier sind in unserer Galerie hinterlegt.

Hier geht es zu den Klassenfotos der einzelnen Klassen!

Weiterlesen

08. Juli 2020

BLOG zur Corona-Pandemie

Mit dem Beginn des Jahres 2020 breitete sich COVID-19, allgemein als Corona-Virus bekannt, weltweit aus. Zur Eindämmung der Ausbreitung erließen Staaten weltweit umfassende Lockdown-Maßnahmen, die das öffentliche Leben stark einschränkten. Der Lockdown führte im März 2020 ebenfalls zur Schließung der Schulen in Berlin.

Alle Schulen mussten sich auf diese vollkommen unbekannte Situation einstellen. Wir haben während der Zeit der Schulschließung alle Informationen für unsere Schüler*innen und deren Eltern auf der Webseite veröffentlicht, in unserem "Corona-Blog". Mit dem Klick auf den Weiterlesen-Button öffent sich der gesamte Blog.

Weiterlesen

12. März 2020

Hoover Flames schlagen sich gut

In ihrem ersten Basketballturnier der Alba-Oberschulliga zeigten die Spieler der Hoover Flames im ersten Spiel eine ansprechende Leistung. Angeführt durch Eddy Kademba (10a), Mohammed Zeybekoglu (8c) und Kerem Demirören (7c), spielten sie rund 14 Minuten gut gegen die körperlich stark überlegenen Zehntklässler der Reinhold-Burger-Schule aus Pankow mit.

Kurz vor der Halbzeit, beim Stand von 10:19 und einem schönen Korbleger von Zeybekoglu dann der überraschende Spielabbruch: Feueralarm. In der Tiefgarage der Max-Schmeling-Halle gab es einen Schwelbrand in einem Elektroauto, wobei alle rechtzeitig alarmiert wurden. Daraufhin entschied sich die Turnierleitung aufgrund der Wartezeit für einen Turnierabbruch. Für die Spieler die gerade hoch motiviert in die Partie starteten, war das natürlich hart.

Alle Schüler, außer der noch angeschlagene Momo Abboud, standen zumindest einige Minuten auf dem Parkett, bewiesen ihr Können und zeigten wie sehr sie sich seit Schuljahresanfang weiterentwickelt haben. Spätestens im Juni geht es dann in der Endrunde für die Mannschaft weiter, worauf sich alle sehr freuen.

Für die Hoover Flames spielten Kerem Demirören (7c), Samuel Boachie, Eduard Nitu, Mohammed Zeybekoglu, Momo Abboud (alle 8c), Omar Bakir, Thabet Hussein, Sami Osman, Youssef El Khalaf (alle 9b) und Eddie Kademba (10a).

25. Ferbruar 2020

Bezirksausscheid Hallenfußball

In der Vorrunde der Berliner Hallenmeisterschaften trat das Herbert-Hoover-Team am 25.2.2020 gegen das Diesterweg-Gymnasium, die Carl-Krämer-Schule, die Grundschule am Koppenplatz und die Schillerparkschule an.

Nach einem souveränen 2:0 Sieg gegen die Carl-Krämer-Grundschule, gab es gegen die Vereinsspieler des Diesterweg-Gymnasiums ein 1:7, wobei alle Spieler bis zum Schluss ihr Bestes gaben. Im Kampf um den zweiten Platz ging die Herbert-Hoover-Schule im Spiel gegen die Schillerparkschule nach Treffern von Abdelrauf und Kassem sogar mit 2:0 in Führung, konnte ein 2:2 in den letzten Spielminuten aber leider nicht verhindern. Ein 1:6 im Spiel gegen die Schule am Koppenplatz besiegelte dann den 4. Platz im Turnier.

Aufgrund eines Meldefehlers der Turnierleitung konnte die Mannschaft vor dem Turnier leider nicht ein Mal trainieren. Dafür schlugen sie sich sehr tapfer und ließen sich auch bei den Niederlagen nicht demotivieren, was deutlich für die Charakterstärke der Mannschaft spricht. Gute Aussichten für die Spielrunde im nächsten Schuljahr.

Für die Herbert-Hoover-Schule spielten: Raed El-Terisy, Abdelrauf El-Ahmad, Mohamad El-Rachidi, Amritpal Singh, Kassem Yahya (alle 7a) und Promise Ajayi, Ahmet Alkan, Muhammed Alkan, Bassam Baeskau und Ramy El Tantawy (alle 7b).

14. Februar 2020

Rote Rosen zum Valentinstag

„Be my Valentine“ war ein Valentinsevent auf Idee unserer Hoover-Schülervertretung. In der Mittagspause organisierte die Hoover-SV einen Rosenverkauf. Unsere Schüler*innen hatten die Möglichkeit eine Rose kaufen und diese romantisch-anonym an versenden. Vielen Dank an unsere SV!!!

Winterferien 2020

Ferienschule an der Herbert-Hoover

Wie jedes Jahr fand auch in diesen Winterferien wieder die Ferienschule statt. 26 Schüler*innen aus den 6. Klassen von fünf umliegenden Grundschulen haben an unserer Schule gelernt, gespielt, gelacht, Freunde gefunden, gemeinsam gegessen, ganz viel Spaß gehabt und unsere Schule kennengelernt.

Wir bedanken uns bei Amir, Ayshe, Aziem, Dominik, Frida, Mariam, Marwah, Mohammed, Rahiem, Seher, Selvinur, Yagmur und Zalah für ihren täglichen Einsatz. Einige waren wiederholt dabei. Dafür ein besonderes Dankeschön! Erfahrene Ferienschullehrer*innen und Neulinge sind als Team zusammmengewachsen, haben alle Herausforderungen gemeistert und eine sehr gut organisierte Ferienschule auf die Beine gestellt. Das zeigten das tägliche sehr gute Feedback der Grundschüler*innen sowie die zahlreichen Eltern bei der Abschlusspräsentation. Wir freuen uns auf die nächste Ferienschule und sind gespannt, wer im Herbst wieder dabei sein wird!

23. Januar 2020

Die Hoover-Flames beim School Jam 2020

Anfang Januar kam die Mail – die Hoover Flames dürfen beim School Jam 2020 auftreten, dem größten Nachwuchsband-Wettbewerb Deutschlands. Also ging es am 23. Januar ins Kreuzberger Lido auf die große Bühne. Na klar, die Aufregung war groß, man trat ja mit neun weiteren  Bands aus Berlin und Brandenburg auf, zum ersten Mal außerhalb der Schule. Aber die Flames blieben cool und lieferten . Hier geht es weiter zur ganzen Story ...

Weiterlesen

23. Januar 2020

Premiere Theater 10: "Pooh"

Am 23. Januar 2020 feierte der Theaterkurs der 10. Klassen unter der Leitung von Katinka Wondrak die Premiere des Stückes „POOH!"
Das Stück wurde speziell für Zuschauer*innen zwischen 8 und 11 Jahren entwickelt und ist das Ergebnis eines Theater-Trickfilm-Projektes in Zusammenarbeit mit der Trickfilmerin Karen Brosi.

"POOH!" basiert auf dem Buch "Pu der Bär" von Alan Milne: Christopher Robin flüchtet vor der stressigen Welt der Erwachsenen zu seinen Freunden Pooh, I-Ah, Ferkel, Rabbit und Tigger in den Hundertmorgenwald. Die verhaltensoriginellen Tiere haben allerdings auch alle ihre Probleme… Herzliche Grüße vom Theaterkurs der 10. Klassen (Acelya, Aziem, Damla, Eda, Fatma, Ilayda, Marwah, Kutay, Larisa und Sima) und Frau Wondrak. Weitere Aufführungen für die Schüler*innen unserer Netzwerkgrundschulen und der WPU-Kurse Theater der 7., 8. und 9. Klassen fanden am Freitag statt.

Einige weitere Bilder dieses wieder einmal beeindruckenden Theaterabends können in unserer Galerie angeschaut werden. Wir sagen vielen Dank an den wunderbaren Theaterkurs 10 und unsere großartigen Theaterlehrer*innen ... Chapeau!!!

16. Januar 2020

Tag der offenen Tür 2020

Am Tag der offenen Tür waren alle zukünftigen Schülerinnen und Schüler und interessierte Eltern eingeladen, sich unsere Schule anzuschauen, auszuprobieren und Fragen zu stellen.

14. Januar 2020

Theatre@School an der Hoover

Theater wird an der Hoover ja viel gespielt, warum also nicht auch einmal ein Gastspiel echter Schauspieler. Die Theatercompany Theatre@School tourt regelmäßig durch Deutschland und spielt vor Jugendlichen englischsprachige Theaterstücke. Also organisierte der Fachbereich Englisch ein Tourdate in unserer wunderschönen Theateraula. Unsere Schüler*innen fanden es ziemlich cool und die Schauspieler waren voll des Lobes über das Hoover-Publikum ... ja auch zuschauen will gelernt und gekonnt sein!!! Im kommenden Schuljahr wird es in jedem Fall wieder ein Gastspiel geben.

Herbst 2019

WPU Kunst in der Galerie Wedding

Die Schülerinnen unseres Wahlpflichtunterrichts Kunst Klasse 9 besuchten im Oktober und November 2019 sechs Mal die kommunale Galerie Wedding am Leopoldplatz, um den Ort und die Ausstellungen kennenzulernen. Wir warfen einen Blick hinter die Kulissen und begegneten den Menschen, die in und für die Galerie Wedding arbeiten: Produkionsleiter, Kuratorin, Künstlerinnen und Museumspädagogin.

Wir durften zwei interessante Künstlerinnen interviewen, die während der Projektzeit in der Galerie ihre Kunstwerke ausstellten.

Mit Skizzenbuch und Fotoapparat erkundeten wir die Galerie und hielten unsere Ergebnisse fest. Wir arbeiteten künstlerisch zu und in den Ausstellungen. Wir konnten Verbindungen zwischen unseren Erfahrungen und der Kunst herstellen. Die
Galerie Wedding bot Raum und künstlerische Impulse um über uns und unsere (Um-)Welt nachzudenken.

Bei unserem sechsten und letzten Besuch in der Galerie Wedding luden wir ddie WPK 9 Musik und Mathe ein. Wir stellten unseren Mitschüler*innen und Lehrer*innen die aktuelle Ausstellung und unsere, im Projekt entstanden, Collagen vor.

Weiterlesen

09. Dezember 2019

Exkursion in das Museumsdorf Düppel

Am Montag, den 9.12.2019 machte sich die 7c der Herbert-Hoover-Schule auf eine Zeitreise ins 12. Jahrhundert in die Gründungszeit Berlins. Nachdem die Umstände für Stadtgründungen und die mittelalterliche Stadt im Unterricht behandelt wurden, lernten die Schülerinnen und Schüler den Alltag der Menschen (vor allem der Bauern) sehr praktisch kennen. Felder bewirtschaften, Feuer machen, Korn dreschen und mahlen erlebten die Jugendlichen ebenso, wie den Schutz des Dorfes, den Brunnenbau und die Tier- und Gartenpflege zur damaligen Zeit.

Eine gemeinsame Erfahrung die bleiben wird und den einen oder die andere vielleicht zum Nachdenken gebracht hat wie gut es uns im heutigen Berlin geht.

29. November 2019

Kulturabend 2019

Traditionell ist am letzte Freitag im November der Hoover-Kulturabend, so auch in diesem Jahr. Ob unsere Schülerbands, die Wahlpflichtkurse, einzelne sich trauende junge Schülerinnen und Schüler, der Lehrerchor oder unsere Lehrerband Chapeau Chantalle, alle präsentierten großartige Beiträge auf der großen Bühne unserer Theateraula. Als die Hoover-Flames zum Ende die „Hoover-Hymne“ anstimmten, gab es ‚standing ovations‘ unseres Publikums. Wir freuen uns schon auf den nächsten Kulturabend und danken unserem fleißigen Orga-Team sowie allen Künstlerinnen und Künstlern, die den Abend erst möglich gemacht haben.

07. - 11. Oktober 2019

Ferienschule Herbst 2019

 „Endlich Herbstferien…Ausschlafen, Chillen, Urlaub!“ - Denkste -

13 engagierte Ferienschullehrer*innen des 8., 9. und 10. Jahrgangs der HHS schlüpften vom 7. bis 11.10.2019 in die Lehrerrolle und unterrichteten 22 Grundschüler*innen der sechs umliegenden Grundschulen. In kleinen Lerneinheiten wurden die Grundschüler*innen von unseren SuS in den Fächern Mathe, Deutsch und Englisch unterrichtet und über den gesamten „Schultag“ betreut.

Schon früh morgens trafen sich die Ferienschullehrer*innen, um den Tagesablauf zu organisieren und den Unterricht und den Mittagsimbiss vorzubereiten. Gemeinsam mit den Grundschüler*innen wurde in der abwechslungsreichen Woche viel gelernt, gelacht, getanzt, gespielt, gegessen und eine Menge Spaß gehabt. Die Grundschüler*innen bekamen die Möglichkeit, die Herbert-Hoover-Schule in einer ganz entspannten Atmosphäre kennen zu lernen, und unsere Ferienschullehrer*innen unterstützten jede Lerngruppe tatkräftig bei der Umsetzung der künstlerischen Abschlusspräsentation. Zum Abschluss wurde allen Teilnehmenden als wertschätzendes Dankeschön eine persönliche Urkunde überreicht. Einige Bilder zur Woche haben wir in unserer Galerie hinterlegt.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei Rahiem, Mohammed, Yagmur, Mariam, Zakariya, Niklas, Milo, Seher, Frida, Yousef, Marwah, Amir und Aziem für ihre engagierten und zuverlässigen Einsatz. Ihr habt als Team großartig zusammen gearbeitet und uns und den Grundschüler*innen viel Freude bereitet.

Vielen Dank.

Simone Navarro Collazos, Damion Nelson und Lars Scheding

Herbst 2019

Jobs@Opera

Bei dem Projekt jobs@opera handelt es sich um eine Kooperation mit der Komischen Oper Berlin, an dem interessierte Schüler*innen des 9. Jahrgangs jährlich teilnehmen können.

Das Projekt bietet den Jugendlichen die Möglichkeit, Ausbildungsberufe an einem Musiktheater näher kennen zu lernen und sich daraufhin ggf. für einen Ausbildungsplatz zu bewerben.

Hierzu besuchen die ausgewählten Schüler*innen an mehreren Terminen die Komische Oper. Dort erwartet sie zunächst ein Einführungsworkshop zu einem aktuellen Stück, welches daraufhin während einer Abendvorstellung besucht wird. Es folgt eine ausgiebige Führung durch die verschiedenen Abteilungen des Opernhauses sowie, wenn es der Probenplan zulässt, ein Probenbesuch, bei dem die Schüler*innen einen einmaligen Einblick gewinnen, wie ein Stück entsteht und welche Akteure daran beteiligt sind. Die Projektteilnehmer*innen haben daraufhin die Möglichkeit, sich für einen Praxistag in der Abteilung ihrer Wahl zu bewerben, bei dem sie konkrete Einblicke in den Arbeitsalltag erhalten und eigene praktische Erfahrungen sammeln können. Zur Wahl stehen in diesem Jahr die Abteilungen Bühnentechnik, Beleuchtung, Tontechnik, Kostüm, Maske, Abend-/Einlassdienst und Gastronomie.

01. Oktober 2019

Hoover Flames im StudioX

Im Schuljahr 2018/19 hatte die damalige Schulband in Zusammenarbeit mit Herrn Semedo, Herrn Scheding und Fr. Hoffmann das Lied „Stay Strong“ entwickelt, d.h. die Schüler*innen hatten sowohl den Text geschrieben als auch die Musik gestaltet bzw. komponiert. Dieses kam dann zum Sommerfest 2019 auf der „stage“ erstmals zur Aufführung. Wegen der Kürze des Schuljahres konnte kein Studiotag mehr geplant werden. Dieser konnte nun kurz vor den Herbstferien am 1. Oktober endlich stattfinden.

Im StudioX begrüßte uns ein sehr freundlicher Tontechniker (Dirk), der zunächst die verschiedenen Aufnahmemöglichkeiten und zugehörigen Abläufe erklärte. Und dann ging es gleich los! Die „Rhythmusgruppe“ (Schlagzeug, Bass, Gitarre) wurde im Studio verkabelt, Mikros und Instrumente wurden ausgepegelt. Jede/r bekam ihren/seinen eigenen Kopfhörer, auf dem jede Stimme einzeln nach gewünschter Lautstärke einstellbar war.

Weiterlesen

30. September 2019

Vegan kochen - Nachhaltigkeit im Unterricht

Wir hatten Geografieunterricht ausführlich das Thema Klimawandel und haben die verschiedenen Ursachen behandelt. Der Anteil des hohen Fleischkonsums war unseren Schüler*innen zumeist völlig fremd. Daher wollten wir eine Mahlzeit zubereiten, die völlig vegan ist, halbwegs gesund und dennoch an ihre Essensgewohnheiten anknüpft, um sie überhaupt an das Thema heranzuführen. Ein mindestens genauso wichtiger Aspekt war: Die Klassenlehrer wollten die Unterrichtsroutine (Klassenzimmer, Unterrichtsfach, trockener Stoff, schimpfen und drohen...) aufbrechen und mal etwas gemeinsames Praxisorientiertes machen, das dennoch zum Unterricht passt. Also sammelten von jedem Schüler zwei Euro ein, kauften gemeinsam die Zutaten ein. kochten eine leckere Kürissuppe und belegten vegane Burger.

22. - 27. September 2019

Segeln mit unseren Kooperationsgrundschulen

22.9., Sonntag früh, 8:30 Uhr. Gut zwei Drittel der mitfahrenden Schüler*innen füllten mitsamt ihrer Eltern fast den gesamten Bürgersteig der Pankstraße 18/19. Die Fahrt hatte einen viel zu langen ersten Abschnitt, der bei einigen Schülern für verständliches Unbehagen sorgte, die folgenden zwei waren unproblematisch: eine insgesamt angenehm ruhige Fahrt.

Kurz vor 18 Uhr erreichten wir den Hafen Harlingen. Die Eendracht lag gleich vorne an, direkt am Kai, sehr praktisch zum Beladen für Schüler*innen der Erika-Mann-Grundschule (EMS)und je vier  Schüler*innen der Humboldthain-Grundschule (HHGS) und der Herbert-Hoover-Schule (HHS), jeweils mit Begleitung.

Die andere Hälfte der Reisenden, Schüler*innen der Wedding-Schule (WS), vier Schüler*innen der Humboldthain-Grundschule und sechs Schülerinnen der Herbert-Hoover-Schule, jeweils mit Begleitung, hatten gleich ihre erste Bewährungsprobe: Sie mussten am Ende des Kais über zwei andere Schiffe all ihr Zeug per Kette durchreichen, bis es auf der Victoria’s angekommen war.

Weiterlesen

23. September 2019

Präventionsprogramm der Polizei

Am 23.9. fand die Gewalt- und Kriminalitätsprävention der Polizei in der 7c statt. Die Schülerinnen und Schüler hatten sehr viele Fragen, auf die Herr Mantei vom Abschnitt 36 kompetent Rede und Antwort stand. Die verschiedenen Arten von Gewaltdelikten und ihre rechtlichen Konsequenzen, besonders auch langfristig, waren für alle Schülerinnen und Schüler neu und das Interesse groß. Das Verhalten in Gefahren- und Konfliktsituationen wurde anhand aktueller Beispiele aus Berlin besprochen. Viele der Schüler wollten es sich nicht nehmen lassen herauszufinden, wie sich Handschellen in echt anfühlen, was Herr Mantei ihnen auch gestattete. Insgesamt war es eine gelungene Veranstaltung.