Wir möchten euch, liebe Schüler*innen und Ihnen, liebe Eltern, einen kleien Überblick über wichtige Themen an unserer Schule geben.
 
 
Jane Natz (Schulleiterin) und Michael Nix (stellv. Schulleiter)
 

Unser Kollegium im Schuljahr 2020/21

Unser Kollegium im Schuljahr 2019/20

Weiterlesen

 

Das neue Schulprogramm der Herbert-Hoover-Schule wurde von der Gesamtkonferenz am 04.12.2020 einstimmig beschlossen. An dem Schulprogramm haben alle an der Schule beteiligten Personengruppen mitgearbeitet, das Kollegium insgesamt, in einem ganztägigen Workshop unsere Schüler*innen, in einem Nachmittagsworkshop die Eltern unserer Schüler*innen, die thematischen Arbeitsgruppen, die Steuergruppe, die Blumenplangruppe, die ESL und die SL. Vielen Dank an alle, die sich am Entwicklungsprozess des Schulprogramms 2020 beteiligt haben.

An der Herbert-Hoover-Schule unterrichten wir natürlich alle Unterrichtsfächer, die für den Unterricht in der der Berliner Oberschule vorgesehen sind.

Seit Dezember 2020 ist die Herbert-Hoover-Schule "kreidefrei" ... alle Unterrichtsräume sind mit modernen Smartboards für den digitalen Unterricht ausgestattet.

Alle Schüler*innen lernen Englisch als erste Fremdsprache. im Wahlpflichtunterricht sind zusätzlich Spanisch oder Französisch als 2. Fremdsprache wählbar.

 

Weiterlesen

 
 

Die Herbert-Hoover-Schule ist eine gebundene Ganztagsschule. Ganztagsschulen organisieren ihren Schultag nach dem Prinzip der Rhythmisierung. Neben dem Unterricht darf und muss es auch Raum für Erholung und Entspannung geben. An unserer Schule haben unsere Schüler*innen an vier Wochentagen ganztägig Unterricht sowie viele Freizeitangebote und AG im Rahmen des Ganztags.

Kreativität, kulturelle Entwicklung und natürlich Spaß stehen im Mittelpunkt der Nachmittagsangebote an unserer Schule. Unsere Schüler*innen der 7. und 8. Klassen können unter diesen AG-Angeboten wählen. Für die 9. und 10. Klassen realisieren wir AG und Projekte am Nachmittag auf Nachfrage.

Weiterlesen

Die Cafeteria ist ein Muss an unserer Schule, sie versorgt Schüler und Lehrer mit (fast) allem, was man dringend braucht: Vitamine, Mineralstoffe, Energie und Genuss… . Wir befinden uns im Mensabereich im Haus B und haben in jeder Pause geöffnet.

WIR sind die Cafeteria

Eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern der WAT-Kurse des jeweiligen zehnten Jahrgangs: Zuverlässig, flexibel, kontaktfreudig und einsatzbereit.

FAQ (Frequently asked questions)

Weiterlesen

 

Unsere Hausordnung passt auf eine einzige Seite. Dort haben wir formuliert, wie wir an der Herbert-Hoover-Schule den Schultag miteinander erleben möchten.

 

In unserem Stadtteil leben viele unterschiedliche Menschen. Daher sind auch unsere Schülerinnen und Schüler sehr verschieden.

Einige von ihnen benötigen besondere Lernbedingungen und haben daher einen "sonderpädagogischen Förderschwerpunkt". Alle Jugendlichen lernen gemeinsam in ihrer Klasse. Unser Anspruch ist es, alle Schülerinnen und Schüler individuell so zu unterrichten, wie es ihrem Förderbedarf entspricht. Daher sind öfter zwei Lehrerinnen oder Lehrer in der Klasse anwesend.

Die Sonderpädagogen der Schule beraten und unterstützen Eltern, Schüler*innen und Lehrer*innen.

Derzeit lernen Jugendliche mit dem sonderpädagogischen Förderbedarf "Lernen", "Emotionale und soziale Entwicklung", "Geistige Entwicklung" und "Autismus" an der Herbert-Hoover-Schule.

Die Anmeldung erfolgt wie bei allen anderen Schülerinnen und Schülern. Jedes Schuljahr wird eine feste Anzahl von Jugendlichen mit sonderpädagogischem Förderbedarf aufgenommen. Da das Schulgebäude viele Treppen, aber keine Aufzüge hat, ist es leider nicht zugänglich für Schülerinnen oder Schüler die einen Rollstuhl nutzen.

Der Förderverein der Herbert-Hoover-Schule e. V. wurde 2008 zu dem Zweck gegründet, um der Herbert-Hoover-Schule in ihren vielfältigen Aufgaben Hilfe anbieten zu können. Mit den eingenommenen Spenden sollen insbesondere

  • Anschaffungen ermöglicht werden, für der Schuletat nicht ausreicht,
  • Projekte unterstützt werden, die im Interesse der weit gefächerten erzieherischen und unterrichtlichen Aufgabenstellung der Schule sind und sollen
  • Schüler/innen gefördert werden, die sich durch Leistungen und Einsatzbereitschaft besonders ausgezeichnet haben.
Förderverein der Berlin Herbert-Hoover-Schule e. V.
DKB AG
DE12 1203 0000 0011 5094 52
BYLADEM1001

Weiterlesen

Am 01.04.1882 wurde das städtische Progymnasium in der Pankstr. 7/8 gegründet. Die Gesamtkosten der Bauanlage betrugen damals 562.000 Reichsmark, das Klassengebäude kostete 316.000 Reichsmark, die Turnhalle 76.500 Reichsmark. Das Direktorwohnhaus, welches außer der Dienstwohnung für den Direktor, den Schuldiener und den Heizer noch eine große Mietwohnung enthält, 100.000 Reichsmark.

1887 erhielt das Progymnasium den Namen Lessing-Gymnasium. Im Lessing-Gymnasium wurde 1925 ein Zweig der Realschule gegründet. Ab Mai 1945 befand sich das Lessing-Gymnasium in der Schöningstr. 17, dafür zog ins Gebäude die 2. Mädchen-Mittelschule ein, die im Sommer 1945 offenbar erst gegründet wurde. Im Juni 1945 wurden die ersten drei Klassen unserer Realschule in das vom Krieg erheblich in Mitleidenschaft gezogene Gebäude in der Pankstr. 18-19 eingewiesen.

Die Namensgebung unserer Schule fand am 06. Februar 1956 in Anwesenheit des Sohnes von Herbert Hoover statt. Seitdem ist das 1886 fertiggestellte Gebäude unsere schulische Heimat, in der wir uns zu einer bundesweit viel beachteten Realschule entwickelten. Im Schuljahr 2010/11 wurde die Schule im Zuge der Berliner Schulstrukturreform zu einer modernen Integrierten Sekundarschule umgestaltet.