In order to view this object you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

18. Juli 2017

Verabschiedung unserer 10. Klassen 2017

Vor vier Jahren sind unsere diesjährigen Abschlussklassen als "Kinder" an die Herbert-Hoover-Schule gekommen und verlassen uns jetzt mit vielen erfolgreichen Abschlüssen als "junge Erwachsene". Wir wünschen ihnen dabei weiterhin viel Erfolg und vor allem immer ein fröhliches und freundliches Gemüt. Einige kleine Eindrücke der Verabschiedungsfeier sind in unserer Galerie hinterlegt.

17. Juli 2017

Unser Schulfest 2017

Zum Abschluss unserer Projektwoche "Sieben" fand auf dem Schulhof der Herbert-Hoover-Schule ein großes Schulfest statt. Alle Klassen präsentierten an Marktständen die Ergebnisse ihrer Projektwoche. Unter dem Motto "Sieben" ging es unter anderem um die "Sieben Weltmeere", "Sieben Kunsttechniken" oder die "Sieben Todsünden". Das Schuljahr 2016/17 war zudem das 7. Schuljahr der Integrierten Sekundarschule.

Unsere Schülerinnen und Schüler, die Eltern und Geschwister, unsere Kulturpartner und andere Gäste waren eingeladen, mit uns zu staunen, auszuprobieren, zu fragen, sich auszutauschen und das schöne Wetter bei kulinarischen Köstlichkeiten zu genießen. Als Highlight des Schulfestes konnten wir endlich unsere Outdoorbühne Stage and Chill einweihen. Weitere Eindrücke vom Schulfest sind in unserer Galerie hinterlegt.

 

10. - 14. Juli 2017 - Projektwoche "Sieben"

Guerilla Knitting Project                            

Projektleiterin: Fr. Erdmann

Menschen wollten ihre graue Stadt verschönern und häkelten und strickten öffentliche Objekte mit bunter Wolle ein. Diese Idee verbreitete sich in ganz Europa und fand viele Nachahmer.

Die Schülerinnen und Schüler der Projektgruppe lernten die Entstehung der Idee kurz kennen und schon ging es los mit dem Basteln von Bommeln, die wir später verwenden wollten. Wir fanden im Internet jede Menge Fotos zur Inspiration. Jeder suchte sich seine passende Knitting – Methode aus, z.B. Gegenstände mit Wolle einwickeln, Netze spannen, Stoffobjekte aufhängen. Auf dem Schulhof wurden dann entsprechende Objekte gefunden und schon entstanden Spinnennetze am Basketballtor (Fatima 9b, Adriano 9d) und im Schulgarten (Fatima 9b), ein HHS - Buchstabenlogo am Schulzaun (Sarah+ Diana 9c, Fatima 9b), und ein Fadengitter am hinteren Hofgeländer (Mertcan 9a, Müslüm 9c).

Im Laufe der Zeit kamen noch eine „Baumhaube“ (Waqar+ Sarah+ Diana 9c) und eine bunt eingewickelte Regenrinne (Daniel 9b) dazu. Und jeden Tag bastelten wir fleißig Bommeln, die  aufgehängt wurden.

07. Juli 2017

Schulfußballturnier der Jungen

Am 07. Juli 2017 wurde im Poststadion das alljährliche Fußballturnier der Jungen der Herbert-Hoover-Schule ausgetragen. Ausgespielt wurden drei Wettkämpfe.

27. Juni 2017

Betriebsbesichtigung "Lehrbauhof"

Mit sechs interessierten Schülern machten Frau Hofmaier und ich uns auf den Weg nach Marienfelde. Dort wurden wir von Herrn Arndt freundlich in Empfang genommen, der uns zunächst einen Überblick über die verschiedenen Bauberufe und die Struktur der Aus- und Weiterbildung vorschaffte. Er äußerte sich mehrfach positiv über die Gesprächsbeteiligung und die interessierten Fragen der Schüler. Der Lehrbauhof dient vor allem dazu, die verschiedenen Bauberufe miteinander zu verzahnen. Im ersten Lehrjahr sind alle Lehrlinge 20 Wochen dort, um Grundkenntnisse in allen Bauberufen zu erlernen. Deshalb kann man nach dem ersten Lehrjahr auch problemlos von einem Bauberuf in den anderen wechseln, ohne Zeit zu verlieren.

Weiterlesen

26.-30. Juni 2017

Jahrgangsfahrt der 8. Klassen: „Kontaktooooo“

Eine Weddinger Schülerin steht leuchtend orange mit Schwimmweste im Wald und ruft „Kontaktoooo!“, was ist passiert?

Richtig, die neunten Klassen der Herbert-Hoover-Schule sind auf Jahrgangsfahrt am Hölzernen See. Sie wohnen in kleinen Holzhütten und bauen in ihren Klassenteams Flöße, schwingen wie Tarzan an Riesenschaukeln, erwandern mit Satellitenhilfe den sternenklaren Wald, durchschwimmen mit verbundenen Augen Säureflüsse und angeln in einem anderen Gruppenspiel ausgestorbene Dinosaurier. Obwohl nicht nur in Berlin der Jahrhundertregen die U-Bahnen lahmgelegt hat, sondern auch das Hüttendorf komplett unter Wasser stand, haben alle Neunten tapfer weiter die Klassengemeinschaft gepflegt und „Kontaktooo“ zueinander gesucht. Schade, dass einige krankheitshalber frühzeitig aussteigen mussten. Es ist aber schön zu wissen, dass sie gerne geblieben wären!

Viele weitere Fotos der Fahrt gibt es in unserer Galerie!

22. Juni 2017

Tolle Mitte! - Exkursion des WPU 10 Kunst zur Museumsinsel

Kaiser, Kapitelle und Kartuschen... 

Was Klassik mit Klassizismus, Ampeln mit Moscheen und Läusekämme mit Elfenbein zu tun haben, wie die Perser Schach spielten, dass Schattenspielfiguren aus Leder bestehen und dass die Museumsinsel früher nur Sumpfland war, erfuhren die Schülerinnen des WPU Kunst am 22.6.2017 im Kunstunterricht der etwas anderen Art. 

Fragen an Kunstwerke zu stellen und über die Antworten zu spekulieren oder sie kurzerhand zu recherchieren, in schnellen Skizzen Gebäude und Figuren festzuhalten und über architektonische Details stilistische und funktionale Merkmale von Gebäuden zu ergründen, waren unsere Ziele. 

Ästhetische Forschung als Unterrichts-Ansatz kann auch bedeuten, erhaben und stolzen Hauptes die Emporentreppe des Bode-Museums hinunter zu schreiten und sich dabei ein prinzessliches Selbstgefühl zu gönnen oder die Wandelgänge des Neuen Museums dank eines Violinisten auf ihre Akustik hin "abzuhören". Der heutige prozentuale Anteil von Natur vs. Kultur im ehemaligen Sumpfland wurde als Collage dargestellt, die die Zehntklässlerinnen gemeinsam mit den anderen Arbeitsergebnissen in ein "Tolle Mitte!-Buch" binden werden. Eigentlich war nur die äußere Wahrnehmung des Weltkulturerbe-Museumensembles geplant, aber Neugier sei Dank hatten wir am Ende das Bode-Museum, das Pergamon-Museum und das Islamische Museum besucht. Ein guter Tag! 

"Kann man hier auch abends herkommen?" ist eine Frage, die hoffen lässt.

Weiterlesen

2. Juni 2017

Bogenschießen im Sportunterricht

In Zusammenarbeit mit dem Quartiersmanagement Pankstraße hatten einige Schülerinnen der Herbert-Hoover-Schule die Möglichkeit, ihr Geschick im Umgang mit Pfeil und Bogen unter Beweis zu stellen. Wir können nur sagen, vielen Dank an Frau Altunkaynak für die Organisation des Tages.

Kindertag 2017

Hoover macht Kunst auf dem RAW-Gelände im Friedrichshain:

Plastisches Gestalten & Urban Art

Am Donnerstag, 1.6.2017 haben 12 Schüler*innen des WPU Kunst 7 ihre aus Ton modellierten Gefäße und Phantasiewesen in der Werkstatt „Schnörkelei“ unter fachkundiger Anleitung glasiert. Frau Dressel, eine erfahrene Töpferin, leitete den Workshop und freute sich mit den interessierten und motivierten Schüler*innen über die tollen Ergbnisse. Der Schrüh- und Glasurbrand erfolgen auch in dieser Töpferwerkstatt. Klarer Fall – hierher möchten wir nochmal!

Aufrund der begrenzten Arbeitsplätze wurde in zwei Durchgängen gearbeitet. Während eine Gruppe mit Frau Dressel und Frau Massarwi in der Werkstatt arbeitete, führte die andere mit Frau Mittrücker eine Urban Art-Rallye mit künstlerischen Erkundungstechniken auf dem RAW-Tempel-Gelände durch.

So entstanden tolle Kreidezeichnungen und Korkmännchen-Installationen und „ganz nebenbei“ erhielten die Schüler*innen einen Einblick in die vielfältigen Möglichkeiten, ihre Stadt mit URBAN ART zu gestalten.

Darf man das denn einfach? Auch das wurde thematisiert… Sticker Art, Stencils und Scratchitti, Paste-Ups, Tile Boards und Chalk Art gehören nun zum künstlerischen Vokabular der teilnehmenden Siebtklässler*innen. Und zu den vielen Graffities und Wandgemälden gab es tolle individuelle Interpretationen – im Video gewährt uns Ibo Einblick in seine Sicht der Dinge.

23. Mai 2017

Projekt Handyfilm als Kunst?

Wie das geht, lernten 13 Schüler*innen des WPU Kunst 9 am 23.5.2017 bei einem Workshop der Jugendkunstschule Atrium in Reinickendorf.

„Nehmt etwas möglichst Langweiliges spannend auf!“, war der Auftrag der Workshopleiterin Susann Krüger. Leichter gesagt als getan, aber wenn man über die laufende Handykamera springt, die Smartphones mit Tape an Armen oder Beinen befestigt oder ständig zwischen Frosch- und Vogelperspektive wechselt, funktioniert das. Einige Schüler*innen lernten so auch ihre Handykameras besser kennen – mit Slow Motion-Aufnahmen hüpfte es sich einfach schöner über die Wiese des Atriumgartens!

Anschließend wurden die Clips mit dem Programm Movie Maker zu kurzen Filmen zusammengeschnitten, mit visuellen Effekten verfremdet und Musik unterlegt. Sogar Titel und Abspann waren bei den meisten Filmen schon eingearbeitet – ein super Ergebnis für 3,5 Stunden. Beim abschließenden „Viewing“ gab es für jeden Film verdienten Applaus!

Der Workshop dient als Auftakt zur Unterrichtsreihe „Handy-Clips“ in der kurze Filme zum Thema „Und Tschüss! Auf ein Neues…“ entstehen werden.

H. Mittrücker

Kunstlehrerin

18./19. Mai 2017

„Puppen können alles – auch fliegen.“

Puppenbauworkshop aus Upcycling-Material

Das Helmi, das internationale Puppentheater vom Ballhaus Ost in Berlin war im Rahmen des Landesprogramms Kulturagenten für kreative Schulen Berlin an zwei Projekttagen zu Besuch in der Herbert-Hoover-Schule.

Inspiriert durch die sieben Todsünden baute Florian Loycke mit 14 Schüler*innen der 7. und 8. Klassen und begleitenden Pädagog*innen aus Schaumstoffmatratzen, Stoffresten und Draht kleine, große und überlebensgroße Puppen. Die entstandenen Figuren werden in der Projektwoche „Sieben“ im Juli in Form von inszenierte Fotografie und Theaterspiel weiter entwickelt. Ergebnisse werden auf dem Schulfest präsentiert.

 „Puppen dürfen alles – auch lügen.“

Kontakt: www.das-helmi.de

 

16. Mai 2017

Eine Exkursion nach Wittenberg

Ich bin dagegen.“ Martin Luther

„Liegt Wittenberg eigentlich außerhalb Berlin?“ – „Ja!“ – „Warum?“ Auf manche Fragen ist man einfach nie genug vorbereitet.

Am Tag vor der Exkursion versuchten Herr Schönwiese und ich den 20 Exkursionsteilnehmerinnen und –teilnehmern einen Mittelalterrahmen für all die Dinge zu bauen, die wir am nächsten besichtigen wollten. Fugger, Kopernikus, Dürer, Kolumbus, Gutenberg, Ständegesellschaft, die Angst vorm Fegefeuer und Luthers Neuentdeckung der Gnade Gottes waren als Themen dabei.

 

Am 16. Mai ging es dann bequem mit dem Zug nach Wittenberg. Nach der Luthereiche war die Panaromaausstellung (360°-Bild) unser erstes Ziel. Die Schüler waren beeindruckt von dem großen Rundum-Bild, das mit den fotoähnlichen Gesichtern sehr lebendig wirkte. Zusätzlich gab es verschiedene Tonspuren, die zu verschiedenen Tageszeiten einzelne Szenen untermalten -  es wurde tatsächlich zwischendurch ganz dunkel.

Weiterlesen

03. - 09. Mai 2017

Segelfahrt der 8. Klassen: „Schiff is Wedding jetze!“

Auch dieses Jahr haben unsere Achtklässler unterstützt von einigen Siebtklässlern Joukes Plattbodenschiff und die holländische Nordsee zum Wedding gemacht. Wir haben Segel gesetzt: „Eins, zwei, Pullover…!“, haben uns trocken fallen lassen: „Guck mal, da hinten ist am meisten Ebbe!“, haben bei sieben Windstärken die Kombüse gerockt: „Frau Stiehl, wenn sich das hier weiter so bewegt, fall isch in Ohnmacht!“, wir haben Seehunde beobachtet: „Es gibbs keine Seemöpse!“, haben uns etliche Inseln mit dem Fahrrad erfahren: „Boah, Sattel geht voll in Hintern, voll auf Knochen!“ und wussten stets wo’s langgeht: „Wallah, ich schwör wir fahr’n im Kreis!“

 

Die Fahrt unter Skipper Jouke und Maat Sien unterstützt vom Überraschungsklabauter(schu)mann war also ein voller Erfolg und für alle hätte das stürmische Praktikum gerne noch länger dauern dürfen, auch wenn es zeitweise recht frisch an Deck war: „Boaaah, is voll kallllt!“ Es sei also noch einmal allen gesagt, die uns nachfolgen: „Zieht euch warm an!“

Die wunderbaren Bilder und Collagen zur Reise (copyright by Matthias Ernst) sind in der Galerie hinterlegt.

26. April 2017

Neues aus der Cafeteria

Lecker, saisonal und gesund! Im Frühjahr wird der Bärlauch geerntet und an der Herbert-Hoover-Schule kommt er dann aus das Pausenbrot – eine weitere Idee unseres Cafeteria-Teams zum Thema Gesunde Ernährung.

April 2017

Die „Gartensaison“ ist eröffnet

An der Herbert-Hoover-Schule hegt und pflegt die Grün-AG viele der schulischen Grünflächen und bringt dort verschiedene Pflanzen zum Wachsen und Blühen. In diesem Jahr verschönern wir mit der Bepflanzung unseres Vorplatzes zudem das Straßenbild der Pankstraße – ganz im Sinne der Ideale des Urban Gardening.

20. März 2017

Für dich immer A.

Eine Theaterpremiere des Wahlpflichtkurses Klasse 10

Am 20. März war wieder Premierenzeit an der Herbert-Hoover-Schule. Der WPU-Kurs Theater 10 präsentierte unter der Leitung von Lena Hollenstein ihre Bühnenadaption des Jugendbuches "Für dich immer A". Mit dem Stück nahm der Kurs darüberhinaus am 35. Arbeitstreffen der Berliner Schultheater in der Pumpe teil.

Die Bilder zum Abend gibt es in unserer Galerie!

24. Februar 2017

Fußball Bezirksmeisterschaft Mitte

(Jahrgang 2003 und jünger)

Wir gratulieren unserer Mannschaft zu einem fantastischen 2. Platz. Mit dem Ergebnis steht das Team der Herbert-Hoover-Schule im Wettkampf III in der nächsten Runde.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

Gruppenspiele

HHS   1:0   Willy-Brandt-Schule

HHS   1:0   Schule am Schillerpark

HHS   1:0   Diesterweg-Gymnasium

Halbfinale

HHS   3:0   Ernst-Reuter-Schule

Finale

Hemingway-Schule   1:0  HHS

20. Januar 2017

Besuch bei Gegenbauer

Am Freitag, dem 20. Januar 2017 nahm eine Schülergruppe des 10. Jahrgangs der Herbert - Hoover – Schule an einer Informationsveranstaltung der Firma Gegenbauer teil. Eingeladen waren die Schüler in die Max – Schmeling – Halle, wo Auszubildende den Beruf des Gebäudereinigers vorstellten und die verschiedenen Tätigkeiten dann auch ausgeübt werden konnten. Von der Glasreinigung, der unterschiedlichen Bodenpflege bis hin zur Aufsitzreinigungsmaschine wurde kleines bis schweres Gerät ausprobiert. Stolz war man zum Schuss auf die Teilnahmezertifikate.

Weiterlesen

11. Januar 2017

Tag der offenen Tür 2017

Am Tag der offenen Tür waren alle zukünftigen Schülerinnen und Schüler und interessierte Eltern eingeladen, sich unsere Schule anzuschauen, auszuprobieren und Fragen zu stellen. Einige fotografische Eindrücke des ereignisreichen Tages sind in unserer Galerie hinterlegt.

November 2016

An der Herbert-Hoover-Schule sprechen alle Schüler*innen Deutsch

An der Herbert-Hoover-Schule wird Deutsch gesprochen ... auch in den Pausen. Dieser Beschluss der Schulkonferenz aus dem Jahr 2006 wurde kontrovers diskutiert. Schlussendlich endete die damalige Debatte mit der Verleihung des mit 75.000 Euro dotierten Nationalpreises an unsere Schule. Mit diesem Geld konnten wir unsere wunderbare Theateraula finanzieren.

Die Gründe für diese Initiative waren vielfältig und sind es noch immer. Im Kern geht es aber um Gemeinsamkeit. In unserer Schule lernen Schüler*innen aus 32 verschiedenen Nationen, die ca. 25 verschiedene Sprachen sprechen könnten. Das verbindende Element ist die gemeinsame Sprache und an einer Berliner Schule ist dies eben die deutsche Sprache.

In den vergangenen Monaten wurde das Thema erneut von der Presse aufgerufen. Auch weiterhin verpflichten sich die Schüler*innen mit ihrer Anmeldung Herbert-Hoover-Schule auch während den Pausen nur Deutsch zu sprechen. Diese formale  Selbstverpflichtung spiegelt sich in unserem Schulalltag mittlerweile als Selbstverständlichkeit wider. Es ist eben vollkommen normal an der Herbert-Hoover-Schule nur Deutsch zu sprechen.

Das mediale Interesse führte dazu, dass sternTV an der Herbert-Hoover-Schule einen Beitrag drehte und einen Online-Artikel publizierte. Weitere Pressestimmen können den nachfolgenden Links entnommen werden.

Weiterlesen

25.11.2016

Musikabend 2016

Eine wunderbare Tradition an der Herbert-Hoover-Schule ist der jährliche Musikabend im Spätherbst. Auch in diesem Jahr wurde wieder fleißig musiziert und getanzt. Zum Ende gab es sogar noch eine Premiere des Films "Das verschwundene Mädchen", der mit Schüler*innen unserer Schule während einer Projektwoche entstanden ist.

Viele weitere Bilder gibt es in unserer Galerie.

November 2016

Werkstattwoche Jahrgang 9

Im Rahmen des Dualen Lernens nehmen alle Schüler*innen des 9. Jahrgangs an einer Werkstattwoche teil. Organisiert wird die Werkstattwoche durch das Landesprogramm BVBO 2.0 unseres Kooperationspartners Zukunftsbau.

Während der Werkstattwoche findet der Unterricht ausschließlich in einem realen Arbeitsumfeld statt. Die Schüler*innen hatten sich im Vorfeld, ihren individuellen Interessen entsprechend, für ein Arbeitsumfeld entschieden. So konnten die Schüler*innen in handwerklichen Werkstätten, im Hotel- und Gastgewerbe, im Bereich Medien, in medizinischen Berufen und im Bereich Bürokommunikation Erfahrungen sammeln.

Im Rahmen einer Werkstatt wurde unter Anleitung einer Malermeisterin in der Herbert-Hoover-Schule die Schulmediathek neu renoviert. Das Farbkonzept zu diesem Projekt entwickelte im Vorfeld der Wahlpflichtkurs Kunst.

14. November 2016

Die Bundeskanzlerin besucht die Jugendfeuerwehr Wedding

Einige unserer Schüler*innen engagieren sich in der Jugendfeuerwehr Wedding. Am 14. November besuchte die Bundeskanzlerin Angela Merkel die Jugendfeuerwehr - ein großes Ereignis für unsere jungen Feuerwehrmänner und Feuerwehrfrauen.

Presselink

 

10.-14.10.2016

Projekt-Woche „TonFilmKunst“

Das erste gemeinsame Projekt des neugegründeten Fachbereichs Künste! Die Idee, in jedem Jahr ein jahrgangsübergreifendes Projekt mit den drei Fachbereichen Musik, Theater und Kunst in Zusammenarbeit mit externen Kulturpartnern durchzuführen, führte uns in diesem Jahr zur Wiesenburg – gleich nebenan.

Der Regisseur Robert Bittner ließ sich auf die Idee ein, in nur einer Woche mit 35 Kindern aus 3 Wahlpflichtkursen, einem 5-köpfigen Lehrer- und Künstler-Team und seinem Filmteam einen Film von der ersten Idee bis zur letzten Klappe zu realisieren.

Weiterlesen

17. - 21. Oktober 2016

Ferienschule an der Herbert-Hoover-Schule

Jeweils in der Herbstferien und in den Winterferien öffnet die Herbert-Hoover-Schule ihre Türen für die Ferienschule. Schüler*innen aus den 9. und 10. Klassen unterrichten immer von 10.00 bis 13.00 Uhr interessierte 6.Klässler unserer Kooperationsgrundschulen in Mathe, Deutsch und Englisch. Doch nicht nur "Schule" steht auf dem Ferienprogramm - für Freizeitspiele und das leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt.

September 2016

Unsere Grün-AG

Wir sind begeistert von der Welle des Urban Gardening. Unser Schulhof bietet dafür großartige Möglichkeiten und unsere Grün-AG arbeitet fleißig daran, dass auch im kommenden Frühjahr und Sommer Tomaten und Sonnenblumen und und und .... wachsen und gedeihen.

September 2016

Hoover-Kulturkalender 2017

Im Rahmen einer Projektwoche kreierten Schüler*innen der 10. Klassen den Hoover-Kulturkalender 2017. Inspiriert durch die eigene Kreativität und von Eindrücken aus dem Kiez entstanden zwölf individuelle Kalenderblätter für das Jahr 2017. 

26./27. September 2016

Wahl der Schülersprecher*innen und Vertrauenslehrer*innen

Wir gratulieren sehr herzlich unserer neuen Schulsprecherin Doha-El Ahmad zur zum Wahlerfolg. Als Vertrauenslehrer*innen wurden erneute Frau Storm und Herr Elsayed gewählt.

20. September 2016

Lesung an ungewöhnlichem Ort

Die Klasse 10c besuchte die Präsentation des Jugendthrillers „Die Mühle“ der Bestseller-Autorin Elisabeth Herrmann im ehemaligen Krematorium Wedding, das heute unter dem Namen Silent Green als Veranstaltungsort genutzt wird.

Stimmen nach dem Besuch:

„Das war meine erste Lesung.“

„Sie könnte ruhig länger vorlesen.“

„Es ist schön gewesen, die Autorin zu hören, die aus ihrem eigenen Buch gelesen hat.“

„Die Lesung hat mir gefallen, weil die Autorin sich Zeit genommen hat, über das Buch zu erzählen, Fragen zu beantworten und aus dem Buch zu lesen.“

„Ihr Buch war spannend.“

„Es hat mir gefallen, weil sie betont hat und manchmal ihre Stimme verändert hat.“

9. September 2016

Eröffnung unserer „Stage & Chill“

Der zweite Teil unserer Outdoorbühne mit dem sinngebenden Namen „Stage & Chill“ wurde im September fertiggestellt. Wir werden sicherlich noch viele grandiose Auftritte unserer Schüler*innen dort erleben dürfen.

5. September 2016

Ferien ade

Wir wünschen allen unseren Schüler*innen einen erfolgreichen Start in das Schuljahr 2016/17.