In order to view this object you need Flash Player 9+ support!

Get Adobe Flash player

22. Juni 2017

Tolle Mitte! - Exkursion des WPU 10 Kunst zur Museumsinsel

Kaiser, Kapitelle und Kartuschen... 

Was Klassik mit Klassizismus, Ampeln mit Moscheen und Läusekämme mit Elfenbein zu tun haben, wie die Perser Schach spielten, dass Schattenspielfiguren aus Leder bestehen und dass die Museumsinsel früher nur Sumpfland war, erfuhren die Schülerinnen des WPU Kunst am 22.6.2017 im Kunstunterricht der etwas anderen Art. 

Fragen an Kunstwerke zu stellen und über die Antworten zu spekulieren oder sie kurzerhand zu recherchieren, in schnellen Skizzen Gebäude und Figuren festzuhalten und über architektonische Details stilistische und funktionale Merkmale von Gebäuden zu ergründen, waren unsere Ziele. 

Ästhetische Forschung als Unterrichts-Ansatz kann auch bedeuten, erhaben und stolzen Hauptes die Emporentreppe des Bode-Museums hinunter zu schreiten und sich dabei ein prinzessliches Selbstgefühl zu gönnen oder die Wandelgänge des Neuen Museums dank eines Violinisten auf ihre Akustik hin "abzuhören". Der heutige prozentuale Anteil von Natur vs. Kultur im ehemaligen Sumpfland wurde als Collage dargestellt, die die Zehntklässlerinnen gemeinsam mit den anderen Arbeitsergebnissen in ein "Tolle Mitte!-Buch" binden werden. Eigentlich war nur die äußere Wahrnehmung des Weltkulturerbe-Museumensembles geplant, aber Neugier sei Dank hatten wir am Ende das Bode-Museum, das Pergamon-Museum und das Islamische Museum besucht. Ein guter Tag! 

"Kann man hier auch abends herkommen?" ist eine Frage, die hoffen lässt.