Die Cafeteria ist ein Muss an unserer Schule, sie versorgt Schüler und Lehrer mit (fast) allem, was man dringend braucht: Vitamine, Mineralstoffe, Energie und Genuss… . Wir befinden uns im Mensabereich im Haus B und haben in jeder Pause geöffnet.

WIR sind die Cafeteria

Eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern der WAT-Kurse des jeweiligen zehnten Jahrgangs: Zuverlässig, flexibel, kontaktfreudig und einsatzbereit.

FAQ (Frequently asked questions)

Woher kommen die belegten Brote?

Damit täglich um 9.35 Uhr die leckeren Vollkornbrote verkaufsbereit sind, machen sich jeden Morgen, wenn die meisten Schüler noch gemütlich zu Hause sitzen, Mitarbeiter der Cafeteria auf den Weg, kaufen frische Brötchen und belegen diese in der Schule. Mit dem Klingeln um acht Uhr müssen alle Brote fertig und der Arbeitsbereich saubergemacht sein.

Wieso gibt es manchmal in der Mittagspause keine Brote mehr?

Wir versuchen zu erreichen, dass möglichst alle, die eine Stulle haben wollen auch eine bekommen. Aber natürlich können wir nie wissen, wie groß die Nachfrage jeden Tag ist. Und so kommt es vor, dass manchmal schon in der ersten Pause keine mehr da sind. Zum Glück haben wir dann noch viele andere tolle Sachen im Angebot …

Was bitteschön ist ein Veggie-Brot?

„Veggie“ haben wir einen rein pflanzlichen Brotaufstrich aus dem Reformhaus genannt. Er ist der Beweis, dass vegane Produkte selbst bei Schülern gut ankommen.

Sind die Fruchtgummis helal?

Oh ja! Unsere Fruchtgummis sind ohne Gelatine und daher von Natur aus helal.

Warum darf ICH nicht in der Cafeteria arbeiten?

Die Cafeteria ist eine Schülerfirma und zugleich ein Fach des Wahlpflichtunterrichts, so richtig mit Unterrichtsstunden und Noten. Den WPU-Kurs „Cafeteria“ gibt es aber nur in der Jahrgangsstufe 10 und da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, kann nicht jeder bei uns mitarbeiten, der gerne möchte.

Wieso verkauft ihr keine YumYums?

Wir fühlen uns als Schulcafeteria verpflichtet, Schüler mit gesundem, frischem und natürlichem Essen zu versorgen. Aber natürlich ist uns auch klar, dass Teenager am liebsten Junkfood essen wollen. Wir versuchen daher einen Kompromiss: Es gibt gesunde, wertvolle Sachen zu einem fairen Preis, aber auch die geliebten Schokoriegel, ohne die es scheinbar nicht geht. Was es bei uns NIE geben wird, sind Sachen, die eigentlich in den Chemieunterricht gehören. YumYums gehören dazu…

Wieso gibt es nur wenige Getränke?

Wir essen alle zu viel Zucker. Gerade in Limonaden steckt unglaublich viel davon, ohne dass es einem so richtig bewusst wird. Wir bieten daher keine Limonaden, Eistee oder ähnliches an, um wenigstens in der Schule ein Zeichen zu setzen.

Von vorn herein Tabu sind Colagetränke und so genannte Energydrinks, die die aufgekratzten Schüler noch wuschiger machen.

Mineralwasser ist das Idealgetränk und mit unserer Apfelschorle haben wir einen leckeren, gesunden Durstlöscher im Programm. Heißer Tee kommt nicht nur in der kalten Jahreszeit gut an. Davon haben wir von fruchtig über würzig bis hin zu wohltuend diverse Sorten im Programm, so dass alle ihren Favoriten bekommen können.

Mit Pfandflaschen wollen wir einen kleinen Beitrag gegen den Müllwahnsinn leisten.